Rückrufservice Wir rufen Sie schnellstmöglich zurück

 

 

Rückrufservice

Gerne beraten wir Sie persönlich auch am Telefon. Füllen Sie hierzu einfach folgendes Formular aus und wir rufen Sie kostenfrei zurück.

    Leave this field empty:

  • Wunschrückruftermin (erforderlich)

* Pflichtfelder

Wunschzettel Warenkorb
(0
0,00 €)

Die Nahtarten bei Lederhandschuhen

Laschnaht

Bei dieser Maschinenlaschnaht werden die Lederteile aneinandergelegt und der Faden direkt durch das Leder gezogen. Die Stiche sehen auf der linken und auf der rechten Seite vollkommen gleich aus.

 

Handnaht

Bei der Handnaht werden die Lederteile passend aneinandergelegt und der Nähfaden abwechselnd von links und rechts durch das Nähgut gezogen. Attraktive Naht bei wertvollen und sportlichen Handschuhen.

 

Linksnaht

Siehe Rechtsnaht. Nur wird hier, nachdem der Handschuh fertig genäht ist, der Handschuh umgedreht, so dass die Nähte innen liegen. Die Schnittkanten des Leders sind somit nicht mehr sichtbar.

 

Steppnaht

Bei der Steppnaht werden die Lederteile nicht passend aneinander gelegt, sondern, wie auf der Zeichnung ersichtlich, übereinander gelegt. Man sieht also beim fertig genähten Handschuh nur noch eine Schnittkante.

 

Rechtsnaht

Diese außen liegende Maschinennaht wird Überwendlichnaht bezeichnet. Der Nähfaden ist hier in Ringen über die Schnittkanten des Leders gezogen.

 

X-Naht

Die X-Naht ist ebenfalls eine Handnaht und findet in erster Linie dann Verwendung, wenn Leder mit Häkel-Oberhänden verarbeitet werden.